Veranstaltungskalender der BRN, Programm zur bunten Republik Neustadt 2023
Datum
Veranstaltungszeitraum
33. bunte Republik Neustadt

vom finde nicht statt


Aktuelle Informationen
Blog Beiträge *
# 09.11.2022 Sexspielzeug
# 08.11.2022 Schönliteratur
# 17.10.2022 Sehenswürdigkeiten
# 03.10.2022 alten Gebäuden
# 29.09.2022 Die besten Neustarts
# 16.12.2020 Tipps für Kunstliebhaber
# 16.12.2020 FFP2 vs. Alltagsmasken
# 15.12.2020 Spielplatz für Kinder
# 09.12.2020 weihnachtliche Beleuchtung
Die BRN
Gregor Kunz: „Die Idee zur bunten Republik entstand eines Nachmittags in der Bronxx, das war eine Kneipe in der Alaunstraße, in einer Schwatzrunde. Da haben wir das Ding innerhalb von zwei, drei Monaten aus dem Boden gestampft.“


Kult Die Idee zur BRN
Video Leben in der Neustadt

Ransford-Yeboah Königsdörffer: Von Dresden nach Katar



Es passiert nicht alle Tage, dass ein Spieler in ein und demselben Kalenderjahr sowohl für Dynamo Dresden als auch bei einer Weltmeisterschaft zum Zug kommt. Für einen jungen Spieler könnte dieser Traum nun tatsächlich in Erfüllung gehen.

Ransford-Yeboah Königsdörffer wechselte im Sommer von Dynamo Dresden zum Hamburger SV, nachdem er in der Abstiegssaison in 30 Liga-Spielen immerhin auf 10 Scorerpunkte kam. Nun darf der junge Rechtsaußen nicht nur vom Aufstieg in die höchste Spielklasse Deutschlands träumen, sondern sich auch auf die Spiele der Fußball WM in Katar freuen.



Otto Addo macht es möglich

Möglich macht dies der ehemalige Borrussia-Dortmund-Mittelfeldspieler Otto Addo, der seit Februar 2022 interimsweise die Nationalmannschaft Ghanas trainiert und auch bei der diesjährigen Weltmeisterschaft an der Seitenlinie stehen wird. Ghanas Auswahl zählt bei dem Turnier in Katar zu den größten Außenseitern, weshalb Addo sämtliche Register ziehen muss, um ein erfolgreiches Abschneiden wahrscheinlicher zu machen.



Ein Star-Stürmer für Ghana

Otto Addo, der hauptberuflich Talente-Manager beim BVB ist, machte mehreren Fußballern einen Wechsel zum ghanaischen Verband schmackhaft. Der größte Coup gelang ihm mit Athletic-Bilbao-Stürmer Inaki Williams, der sich nun endgültig gegen die spanische Nationalmannschaft entschied und bei der WM-Endrunde für Ghana auf Torjagd gehen wird.

Inaki Williams ist eine große Verstärkung für Ghana, immerhin steuerte er für seinen aktuellen Klub in 343 Spielen 76 Tore und 49 Assists bei. Neben dem Mittelstürmer wechselt auch Rechtsverteidiger Tariq Lamptey den Verband, sowie ein DFB-Trio bestehend aus Ransford-Yeboah Königsdörffer, Patric Pfeiffer und Stephan Ambrosius.



Wechsel statt Abstieg

Königsdörffer war zuletzt bei Dynamo Dresden einer der auffälligsten Spieler und die Klubleitung bemühte sich den in der Offensive variabel einsetzbaren Spieler zu halten. Sportdirektor Ralf Becker gestand, dass er sehr gerne den direkten Aufstieg mit dem ghanaischen Neo-Nationalspieler in Angriff genommen hätte. Der 20-Jährige präferierte jedoch einen Wechsel zum Hamburger SV und die Klubleitung wollte ihm keine Steine in den Weg legen, zumal aus Norddeutschland 1.2 Millionen Euro Ablöse überwiesen wurden.



Wertvolle Erfahrung und große Chance

Durch den Wechsel zu einem Aufstiegsaspiranten der zweiten deutschen Bundesliga verbesserte Königsdörffer zudem seine Chancen auf Einsätze bei der Weltmeisterschaft in Katar. Sein Verhältnis zu Otto Addo ist hervorragend und die beiden führten bereits Anfang des Jahres Gespräche, als Addo noch nicht einmal die Hauptverantwortung für die Nationalmannschaft Ghanas trug. Lange musste er den Offensivspieler nicht zu einem Verbandswechsel überreden, zumal Königsdörffers Vater aus Ghana stammt und sich sehr freuen würde, wenn sein Sohn für Ghana aufläuft.

Königsdörffer weiß zudem, dass ein WM-Einsatz für das deutsche Nationalteam in näherer Zukunft nicht wahrscheinlich wäre, zumal ihn in der Vergangenheit immer wieder Meniskus-Operationen zurückwarfen. Die Weltmeisterschaft in Katar ist nun eine riesige Chance sich auf höchstem Niveau der Fußballwelt zu präsentieren und wertvolle Erfahrungen zu sammeln.

Für Dynamo Dresden ist es allerdings auch eine Auszeichnung, da die Einberufung unter Beweis stellt, dass trotz Verletzungen die Entwicklung des jungen Spielers hervorragend verlief. Ein kleiner Trost, auch wenn der Abstieg in die 3. Liga natürlich trotzdem sehr bitter ist.





Viel Spaß und eine schöne, friedliche BRN.