Veranstaltungskalender der BRN, Programm zur bunten Republik Neustadt 2023
Datum
Veranstaltungszeitraum
33. bunte Republik Neustadt

vom finde nicht statt


Aktuelle Informationen
Blog Beiträge *
# 20.02.2024 Entfesselte Intimität
# 16.02.2024 HR als Architekt des Wandels
# 16.02.2024 Fitness im Gepäck
# 07.02.2024 Die Zukunft des Lernens
# 01.02.2024 Cannabis Samen
# 29.01.2024 Vom Flair der Spielbanken
# 27.01.2024 Kreative Briefgestaltung
# 11.01.2024 Solarkraft
# 11.01.2024 Lebensversicherung kündigen
# 10.01.2024 Schreibtische
Die BRN
Alteigentümer und Neubesitzer drängen Mieter aus Verträgen. Es besteht die Gefahr, dass die angestammte Bevölkerung vertrieben wird, die Struktur des Viertels zerstört und alle Absprachen zu einer behutsamen Stadtsanierung Makulatur sind. Von anderen als alternatives und junges Szeneviertel mit viel Raum für Kreativität und Nachbarschaftshilfe geschätzt.


Kult Die Idee zur BRN
Video Leben in der Neustadt



Cannabis Samen: Der Beginn deines grünen Abenteuers!





Seit 2012 wurde die private Verwendung von Cannabis in Colorado/USA legalisiert. Mittlerweile ist es auch in einigen anderen Ländern wie Malta, den Niederlanden und Luxemburg erlaubt, Cannabis zu Hause oder im Garten anzubauen. Ab 2024 wird dies auch in Deutschland gesetzlich erlaubt sein. Jedes Land hat jedoch seine eigenen Regeln und Vorschriften, die beachtet werden müssen.

In Luxemburg zum Beispiel darf man bis zu vier Cannabispflanzen legal anbauen. Allerdings ist die Bedingung, dass der Anbau nicht öffentlich sichtbar sein darf. Auf Malta dürfen ebenfalls vier Pflanzen angebaut werden, doch das Gesetz schreibt nicht vor, wo genau sie angepflanzt werden dürfen.

In den USA und den Niederlanden müssen die Anbauflächen eingezäunt sein. Aktuell sind in Deutschland pro Person bis zu drei lebende Pflanzen erlaubt. Eigenanbauer sollten beachten, dass Cannabis Samen ausschließlich für den Eigenverbrauch kultiviert werden dürfen. Eine Weitergabe könnte strafrechtliche Konsequenzen haben.



Für jedes Bedürfnis die richtige Cannabis-Sorte

Es existieren diverse Sorten von Cannabis Samen, die sich in ihrer Art des Anbaus, der Blütezeit, den Aromen sowie dem Ertrag und der Wirkung unterscheiden. Die Vielfalt von Cannabis beruht auf den verschiedenen Kombinationen von Cannabinoiden, Terpenen und anderen chemischen Verbindungen, die in den Pflanzen vorkommen.

Reguläre-Samen sind die natürliche Wahl für Cannabis-Züchter, die neue Sorten erschaffen möchten. Sie erfordern jedoch mehr Aufmerksamkeit und Geschicklichkeit, um männliche Pflanzen zu entfernen. Einige Grower bevorzugen reguläre Samen, da sie ein ökologisches Gleichgewicht im Garten ermöglichen. Der Nachteil ist jedoch, dass während der Blütezeit eine Überwachung erforderlich ist und männliche Pflanzen entfernt werden müssen, um ausschließlich weibliche Knospen für den Gebrauch zu nutzen.

Feminisierte Cannabis-Samen sind der heilige Gral für Grower. Sie züchten überwiegend weibliche Pflanzen, was den Anbau zum Kinderspiel macht. Diese genetisch manipulierten Samen entwickeln sich fast immer zu potenten Blüten mit psychoaktiven Eigenschaften. Perfekt für Anfänger und Hobby-Grower, denn sie sparen Zeit und Mühe, indem sie lästige männliche Pflanzen ausschließen.

Autoflowering-Samen sind speziell gezüchtet, um automatisch zu blühen, egal, wie viel Licht sie bekommen. Das macht sie perfekt für den Anbau in kurzen oder unvorhersehbaren Jahreszeiten. Sie wachsen super schnell und brauchen kaum Pflege. Es gibt einen kleinen Haken: Ihr Wirkstoffgehalt und Ertrag sind oft etwas niedriger als bei anderen Samen. Dafür können Grower mehrere Ernten pro Jahr einfahren. Besonders im Freien oder im Gewächshaus ist das echt praktisch.

CBD-Samen sind besonders bei Anwendern beliebt, die die heilenden Vorteile von Cannabis suchen. Sie haben keine berauschende Wirkung und beeinflussen das Bewusstsein oder die Wahrnehmung kaum. Viele Menschen verwenden CBD aufgrund seiner möglichen entzündungshemmenden, beruhigenden und angstlösenden Eigenschaften. Beim Konsum dieser Art von Cannabis werden angenehme, sanfte und entspannende Empfindungen hervorgerufen.



Cannabis-Anbau: Erfolgreich und ertragreich

Samen von Cannabis können sowohl drinnen als auch draußen kultiviert werden, abhängig von Wetterbedingungen, verfügbaren Raum und persönlichen Vorlieben. Um die besten Resultate zu erzielen, müssen beim Anbau von Cannabis angemessene Beleuchtung, Belüftung, Bewässerung, Düngung und Schädlingsbekämpfung berücksichtigt werden. Die Ernte spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Es gibt verschiedene Möglichkeiten Cannabissamen zum Keimen zu bringen: Man kann sie in feuchtem Küchenpapier oder einem Glas Wasser vorbereiten oder direkt in die Erde setzen. Eine optimale Temperatur für das Keimen liegt zwischen 20 und 25 °C bei einer idealen Feuchtigkeit von etwa 70 %. Damit die Keimfähigkeit erhalten bleibt, sollten die Samen an kühlen, trockenen und dunklen Orten aufbewahrt werden.

Auch wenn das Anpflanzen von Pflanzen rechtens ist, kann es klug sein, unauffällig zu handeln, um die Privatsphäre zu schützen und potenzielle Schwierigkeiten zu vermeiden. Eine wichtige Regel für Eigenanbauer besteht darin, Pflanzen und Ernte vor dem Zugriff von Minderjährigen zu schützen.



Viel Spaß und eine schöne, friedliche BRN.