Veranstaltungskalender der BRN, Programm zur bunten Republik Neustadt 2023
Datum
Veranstaltungszeitraum
33. bunte Republik Neustadt

vom finde nicht statt


Aktuelle Informationen
Blog Beiträge *
Die BRN
Die Äußere Neustadt unter den Bedingungen der Marktwirtschaft: Ist sie bald am Ende? „Nazis raus!“ Überfälle auf Häuser und Kneipen erschrecken die Dresdner. Von den einen als Krawall-Viertel verschrien. Zitate wie: „Was 40 Jahre überstand, wird nun zerstört von Wessi Hand!“, „Null Bock auf Büros“, „Kein Abriß“, „Ich werde bewohnt!“ prangen an den Wänden.


Kult Die Idee zur BRN
Video Leben in der Neustadt



AVATAR 2: DARUM LOHNT SICH DER KINOBESUCH



Die Fortsetzung des legendären Avatar: Der Aufbruch nach Pandora ist bereits in den deutschen Kinos gestartet. Der neue Film heißt Avatar: Der Weg des Wassers und zeigt uns neue Schönheiten von Pandora, vor allem ihre spektakuläre (Unter-) Wasserwelt. In dem Film wird noch mehr Fokus auf Natur als auf Action-Szenen gelegt, und man muss schon sagen, Film begeistert die Zuschauer mit seiner schieren Bildgewalt. Der Regisseur des Films, James Cameron hat mit dem Film wieder gezeigt, wie schön und spektakulär 3D-Filmkunst sein kann.



Man kann also wirklich sagen im Avatar 2 ist der eigentliche Protagonist nicht Jake Sully, sondern die atemberaubende Natur Pandoras mit allen ihren Tieren, Farben und Pflanzen. Die lebt, singt und fühlt sich so echt an, dass man in einigen Momenten einfach nicht aus dem Staunen herauskommt. Dank hervorragendem 3D sieht der Film so aus, als ob der tatsächlich auf einem echten Planeten gedreht worden sei. In den Film lernt man auch ein neues Na'vi Volk und neue Wassertiere kennen, die miteinander in Harmonie leben.



Was die Handlung angeht, überzeugt die den Zuschauer mit einem neuen Raster an Charakteren. Jake Sully, der Na'vi Anführer, hat mit seiner Frau Neytiri eine Familie gegründet und lebt glücklich auf Pandora. Ihre Kinder rücken ins Zentrum der Handlung, und allgemein geht es in dem Film viel um Familie und familiäre Werte. Eine neue Problematik sorgt dafür, dass Avatar 2 in manchen Momenten sehr emotional und sentimental ist. Da die menschlichen Invasoren wieder nach Pandora zurückkehren, sollen Jake, Neytiri und ihre Kinder eine neue Art der Lebensweise erlernen und die Wasserwelt von Pandora entdecken und verstehen. Der Avatar 2 ist quasi nicht mehr aus der Sicht der Himmelsbewohnern, sondern aus der Perspektive der Na'vi erzählt, zu der Jake jetzt gehört. Und man fiebert Jake und seiner Familie richtig mit, man hat viel Sympathie und beginnt selbst die Philosophie von Na'vi zu nachvollziehen. Im Kontrast zu den Na'vis werden die menschlichen Invasoren im Film etwas eindimensional und gesichtslos dargestellt, außer dem zentralen Antagonist (wir werden an dieser Stelle nicht verraten, wer das ist!). Obwohl der Fokus des Films nicht auf Kampfszenen liegt, sind sie trotzdem sehr dynamisch und begeisternd. Man ist gespannt, ob die Na'vi und die Familie von Jake diesen heftigen Kampf überleben oder nicht.



Spektakuläre Bilder, atemberaubende Soundeffekte und neue Charaktere sind Gründe dafür, den neuen Avatar im Kino zu genießen. Selbst wenn Sie es eher gewohnt sind, Filme und Spiele, Tony Bet auf heimischer Leinwand zu genießen, ist Avatar: The Way of Water einfach zu spektakulär, um den einfach von zu Hause zu schauen. Mindestens einmal bietet es an, dieses 3D-Meisterwerk in 3D zu genießen, um von der Filmkunst von Cameron wieder begeistert zu werden. Und da der Film so gut ist, fragt man sich natürlich auch, wie die geplanten drei Fortsetzungen sein werden. Zum Glück sollte man diesmal nicht so lange warten!



Viel Spaß und eine schöne, friedliche BRN.